Traditionsgemäß haben wir uns dem Spielen auf Naturfanfaren und Landsknechtstrommeln verpflichtet.

Naturfanfaren haben keine Ventile und sind in Es gestimmt. Auf ihnen spielen wir je nach Stimme vier bis zwölf verschiedene Naturtöne.

Die Fanfaren werden rhythmisch von Landsknechtstrommeln begleitet. Während der Umzüge geben uns die Trommeln den Takt zum Marschieren vor.

Die Naturfanfaren sind zwar in Es gestimmt, werden aber vereinfacht in C notiert.

Tonumfang der einzelnen Stimmen
Stimme Fanfarenton notiert gespielt
Unterstimme 1. -  4.  Ton g - g' b - b'
Mittelstimme 1. -  6.  Ton g - d'' b - f''
Oberstimme 1. - 12. Ton g - c''' b - es'''
Parforcehorn 4. - 10. Ton g - a'' b - c''
Helikon 1. -  4.  Ton G - g B - b

Parforcehorn und Helikon haben eine längeres Rohr und spielen die Naturtöne eine Oktave tiefer.
Die Töne unterhalb von 1 und oberhalb von 10 werden nur von Profis gespielt.

Und das nächste Mal erzähle ich Euch, wie man ohne Ventile so viele verschieden schöne Töne spielen kann.

 

 

© 2006-2018 Fanfarenzug Bad Wurzach
Impressum/Datenschutz